Wir informieren Sie, dass auf dieser Website die für eine optimale Navigation notwendigen „technischen Cookies“ eingesetzt werden, aber auch „Analytics-Cookies“ für die Erstellung von Statistiken, sowie „Cookies externer Drittparteien“.

Sie können ausführlichere Informationen anfordern oder alle bzw. nur einige Cookies sperren; siehe hierzu die erweiterte Datenschutzerklärung (Hier klicken).

Wenn Sie dagegen die Navigation auf dieser Webseite fortsetzen, müssen Sie die Einwilligung zum Einsatz obiger Cookies unbedingt genehmigen akzeptieren

Sie sind hier

September 14, 2010

Eröffnung Casalgrande Ceramic Cloud

ccc

Samstag den 2. Oktober 2010 wurde das architektonische Werk “Casalgrande Ceramic Cloud” eingeweiht, das erste Werk des japanischen Meisters Kengo Kuma in Italien und neues symbolisches Tor zum emilianischen Keramikbezirk. Das in der Gemeinde Casalgrande in der Provinz Reggio Emilia  auf einem über 2800 Quadratmeter großen, als öffentliche Grünfläche geplanten Bereich realisierte Werk, dominiert die Kreisverkehrsanlage vor dem Produktionswerk des führenden Feinsteinzeug-Produktionsunternehmens Casalgrande Padana, das dieses Werk beauftragt hat.

Die Architektur wurde anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Casalgrande Padana in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Architektur in Ferrara und Siracusa entwickelt und besteht aus einer imponierenden dreidimensionalen und filtrierenden Einrichtung, die innovative Anwendungen der keramischen Komponenten der letzten Generation experimentiert.

KREDITE CASALGRANDE CERAMIC CLOUD

 
Ort
Casalgrande, (Reggio Emilia) Italien
Art
Öffentliches Werk
Fläche
2826 m2
Materialien
Feinsteinzeugplatten 1200 x 600 x 14 mm, Stein, Stahl
Max. Höhe
5,90 m
Fertigstellung
September 2010

DESIGN TEAM
Architektur: Kengo Kuma & Associates: Kengo Kuma (principal charge) ; Javier Villar
Ruiz; Ryuya Umezawa
2-24-8 BY-CUBE 2FMinamiaoyama Tokyo
www.kkaa.co.jp


Project Manager
Mauro Filippini, Casalgrande Padana S.p.a.

Kostenkontrolle
Mauro Filippini, Casalgrande Padana S.p.a.

Engineering
Ejiri,Takuma Sato Structural Engineers (Tokyo) Norihiro Ejiri and Pieter Ochelen,
3-20-11 #402, Takadanobaba, Shinjukuku, Tokyo 169-0075, Japan


Client Consultant
Architektur
Alfonso Acocella, Universität Ferrara;
Luigi Alini, Universität Catania
Urban Planing
Angelo Silingardi (CCdP)
Strukturen
Enrico Rombi (CCdP); Alberto Zen (CCdP);
Anlagen
Cesare Brizzi und Luigi Massa, Casalgrande Padana S.p.a.
Beleuchtung
Mario Nanni (principal charge), Federica Soprani
Kommunikation
Nadia Giullari, Elisa Grisendi, Sara Costi, Veronica Dal Buono