Wir informieren Sie, dass auf dieser Website die für eine optimale Navigation notwendigen „technischen Cookies“ eingesetzt werden, aber auch „Analytics-Cookies“ für die Erstellung von Statistiken, sowie „Cookies externer Drittparteien“.

Sie können ausführlichere Informationen anfordern oder alle bzw. nur einige Cookies sperren; siehe hierzu die erweiterte Datenschutzerklärung (Hier klicken).

Wenn Sie dagegen die Navigation auf dieser Webseite fortsetzen, müssen Sie die Einwilligung zum Einsatz obiger Cookies unbedingt genehmigen akzeptieren

Sie sind hier

April 8, 2015

CASALGRANDE PADANA AUF DER TRIENNALE IN MAILAND ANӒLSSLICH DER EXPO 2015

Die Firma Casalgrande Padana ist eine der Exzellenzen der Keramikbranche und gehört zu den Teilnehmern der Event-Ausstellung “Laboratorio Ceramics of Italy”, die vom Keramik-Industrieverband ‚Confindustria Ceramica’ gefördert und von Edi.Cer organisiert wird und vom 1. bis 10. Mai 2015 im Impluvium-Bereich des Palazzo della Triennale in Mailand stattfindet.

Die anlässlich der Expo 2015 stattfindende Initiative ist eng an das Thema der Universalausstellung „Den Planeten ernähren, Energie für das Leben“ gebunden und soll als Bereich für Überlegungen zwischen Küche und Labor dienen, wo Nahrungsmittel und Keramik (ein Wahlmaterial zum Kochen, Präsentieren und Kosten der Speisen) die Protagonisten einer Schilderung aus Gesten, Eindrücken, Erinnerungen, Gefühlen, Materialien und Farben im Zeichen der italienischen Qualität und Exzellenzen sind. Die von Blumerandfriends entwickelte Einrichtung umfasst eine Reihe von multimedialen Arbeitsplätzen (mit Videoprojektionen und Verbindungen mit den wichtigsten social networks), die mit Zubehör und Geschirr aus Keramik ausgestattet sind. Die einzelnen Installationen, an denen die Speisen manipuliert werden, sind wie echte Arbeitstische konzipiert, die ebenfalls umfassend mit Keramikplatten verkleidet sind.
Drei dieser Arbeitsplätze wurden mit Produkten der Linie Pietre Native,von Casalgrande Padana verkleidet. Diese keramischen Elemente der letzten Generation werden mit der fortschrittlichsten Technologie aus voll gesintertem Feinsteinzeug erzeugt und interpretieren die ästhetischen und funktionellen Eigenschaften der Natursteine. Eine ganzscherbige Struktur, sowie die Granulometrien, Äderungen, Farben, Materialien und Oberflächenverfeinerungen gestalten die gleichen Eigenschaften der jeweiligen Steinmaterialien nach, während die Leistungsniveaus sogar noch höher sind als in der Natur.

Im Einzelnen:
La collezione Pietre di Sardegna wurde im Format 30x60 cm und in der Farbe Porto Cervo eingesetzt; dieses sanfte Sandbeige, das von Streifungen und kleinen helleren Einschlüssen bewegt wird, stellt die Forschung nach Material und Form mit der Zielstellung einer natürlichen Wirkung in den Vordergrund, die aber zugleich gehobene technische Leistungen und Sicherheitseigenschaften sichert.
La collezione Lavagna  wurde im Format 15x60 cm in der Farbe Grün verwendet und ist an einer leicht strukturierten Oberfläche erkennbar, die bei Berührung das typische Gefühl der Sanftheit und Wärme von Schiefer verleiht, von dem die Kollektion auch die Farben übernimmt und mit der Härte und Unveränderlichkeit von Feinsteinzeug verbindet.
La collezione Meteor  wurde im Format 15x60 cm in der Farbe Grafite verlegt und besitzt eine materische und kompakte Oberfläche, die leichte Flecken in einer helleren Farbabstufung aufweist; eine kontemporär wirkende Lösung von förmlicher Strenge, die funktionelle Wirksamkeit mit einem hohen ästhetischen Dekorationsvermögen vereint.
Pietre di Sardegna, Lavagna und Meteor wurden in der exklusiven Version Bios Antibacterial HYDROTECT® geliefert, die absolute und bescheinigte antibakterielle Eigenschaften besitzt und in der Lage ist, selbst in voller Dunkelheit schlechte Gerüche zu beseitigen, wodurch sich die Platten für alle Bereiche eignen, wo Hygiene und Sauberkeit grundwichtige Voraussetzungen sind.

Genauso wie die gesamte Casalgrande Padana Produktion besitzt auch die Produktlinie Pietre Native umweltfreundliche Eigenschaften. Tatsächlich befasst sich das Unternehmen schon immer mit der Erforschung innovativer Technologien für die Produktion hochleistungsfähiger Materialien mit geringen Umweltauswirkungen, was auch die Zertifizierungen ISO 14001 und Emas bezeugen.