Bios Ceramics®: Feinsteinzeug im Dienste der Hygiene und Umwelt

1. Mai 2020

Bios Ceramics®: Feinsteinzeug im Dienste der Hygiene und Umwelt

Mehr denn je ist es heute erforderlich, der Gesundheit und Hygiene der Räumlichkeiten, in denen wir leben, besondere Beachtung zu schenken: Denn die Aufrechterhaltung einer optimalen Hygiene und das Leben in einer sauberen Umgebung sind unverzichtbare Bedingungen für die Gesundheit und Nachhaltigkeit unserer Gesellschaft.

Vor allem unser Zuhause, in dem wir uns die meiste Zeit zum Kochen, Arbeiten und Schlafen aufhalten, verdient dabei besondere Beachtung: Um die Lebensqualität in geschlossenen Räumen sowohl in der Planungsphase als auch während des Baus zu verbessern, sollte man der Auswahl der Bodenbeläge und Wandverkleidungen aus Feinsteinzeug besondere Sorgfalt widmen.

Bioaktive Keramik

Bioaktive Keramik ist ein innovatives umweltfreundliches Produkt, das autonom mit der Umwelt interagiert, um eine Reihe von chemischen und biologischen Reaktionen auszulösen, die die bakterielle Belastung auf der Platte, Schadstoffe und Spuren von Schmutz und Verunreinigungen reduzieren können.

Als Ergebnis einer langen und interessanten Forschung handelt es sich daher um Feinsteinzeugplatten, die dazu beitragen können, die Qualität der Mikroumgebung (im Innen- und Außenbereich), in der sie eingesetzt werden, zu verbessern.

 

Die wissenschaftliche Grundlage bioaktiver Keramik

hren Anfang nahm die bioaktive Keramik in einer Reihe von seit den sechziger Jahren, vor allem auf dem Gebiet der photokatalytischen Reaktionen an der Universität Tokio gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Die nach ihren Entdeckern „Fujishima-Honda-Effekt“ genannte Reaktion erfolgt dadurch, dass ein Rutil-Kristall (TiO2) und ein Platinfragment in Wasser getaucht und anschließend der Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Diese Reaktion bewirkt die Oxidation von TiO2 unter Freisetzung von Sauerstoff und Wasserstoff: Diese Gase reagieren nachweislich mit fast allen organischen Verbindungen und können diese zersetzen. All dies erfolgt dank des Vorhandenseins von Wasser und Sonnenlicht.

Die Geburtsstunde von Bios Antibacterial® und Bios Self-Cleaning®

Nach jahrelangem Experimentieren und Forschen entschied sich Casalgrande Padana, die Marke Bios Ceramics® ins Leben zu rufen, die zwei Produkttypen umfasst: Bios Self-Cleaning® mit selbstreinigender bioaktiver Keramik und Bios Antibacterial® mit antibakterieller Keramik.

Bios Self-Cleaning stellt eine innovative Lösung dar, die für die Gestaltung von Fassaden-Außenverkleidungen konzipiert und entwickelt wurde und Gebäudehüllen eine höhere Fähigkeit der Selbstreinigung und Schadstoffreduzierung verleiht: Im Zusammenhang mit Sonnenlicht setzt Bios Self-Cleaning® eine Reaktion in Bewegung, die nicht nur Bakterien, sondern vor allem auch in der Luft enthaltene Schadstoffe abbaut und den Schmutz zersetzen kann, der sich auf den Oberflächen der Platten ablagert. Auf diese Weise kann dieser dank der stark wasserabweisenden Keramikoberfläche vom Regenwasser abgewaschen werden.

Es gibt zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und viele Bauwerke und Arten von Architekturprojekten, bei denen mit der Technologie Bios Self-Cleaning® behandelte Feinsteinzeugplatten zur Verkleidung von Fassaden überall auf der Welt eingesetzt werden können.

Sapphire Berlin – Fassadenverkleidung: Fractile Bios Self-Cleaning®
Sapphire Berlin – Fassadenverkleidung: Fractile Bios Self-Cleaning®

Bios Antibacterial® ist nicht weniger wirksam, da diese Technologie 99,9 % der vier am häufigsten auftretenden Baktierenstämme abtöten kann, die in eng begrenzten Räumlichkeiten auftreten: Staphylococcus aureus, Enterococcus faecalis, Escherichia coli und Pseudomonas aeruginosa.

Die antibakteriellen Eigenschaften von Bios Antibacterial® finden ihre natürliche Anwendung bei Bodenbelägen in Umgebungen, in denen Hygiene von größter Bedeutung ist, wie in Kliniken, Krankenhäusern und den verschiedenen Arztpraxen, aber auch in Supermärkten, Schwimmbädern und Privatwohnungen oder in jedem anderen Feld der zivilen und industriellen Sanitärarchitektur.

Khartum, Sudan: Salam-Herzzentrum Bodenbeläge und Wandverkleidungen: Technic Nebraska Bios Antibacterial
Khartum, Sudan: Salam-Herzzentrum Bodenbeläge und Wandverkleidungen: Technic Nebraska Bios Antibacterial
Zentrum für Regenerative Medizin „Stefano Ferrari“ in Modena
Zentrum für Regenerative Medizin „Stefano Ferrari“ in Modena
Multiplexe Aquatique du Saint Gilles Croix de Vie – Bodenbelag: Landscape Tundra und Ocean
Multiplexe Aquatique du Saint Gilles Croix de Vie – Bodenbelag: Landscape Tundra und Ocean

Maximale Hygiene in Wohnräumen

Bios Antibacterial® eignet sich für jede Umgebung im Innen- und Außenbereich und kann die vier hauptsächlichen Bakterienstämme zersetzen. Darüber hinaus wirkt es unangenehmen Gerüchen entgegen. Daher eignet sich diese Technologie hervorragend für jeden Raum des Zuhauses, vom Badezimmer bis zur Küche, wo sie dank der großformatigen Platten mit geringer Stärke auch als Arbeitsflächen oder als Verkleidung von Tischen und Hängeschränken verwendet werden können.

In Gegenwart von Feuchtigkeit, einem an sich fruchtbaren Boden für die Entwicklung der Bakterienflora, verstärkt sich sogar noch die vorteilhafte Wirkung. In Schwimmbädern und Außenbereichen ermöglicht die Technologie Bios Antibacterial® die Beseitigung von Bakterien und verhindert das Auftreten von Schimmel, Hefen und Pilzen.

Arbeitsfläche aus Marmoker Statuario Grigio
Bodenbelag Onice Ghiaccio, Wandverkleidung Onice Quarzo
Bodenbelag: Pietra Baugè Beige
Pavimento: Pietra Baugè Beige

Flag of Germany