Die Casa MM: ein intimer Landsitz

Die Casa MM: ein intimer Landsitz

Riccardo Cioli, Vanni Ancillotti, Claudio Benforti (Collettivo Ardea): „Uns gefällt der Gedanke, dass dieses Haus aus genauen, stringenten oder vielmehr notwendigen Überlegungen heraus entstanden ist. Wir verstehen unsere Arbeit gerne als eine handwerkliche Tätigkeit, durch die einfach – ohne Selbstzufriedenheit – eine sich bietende Möglichkeit ergriffen wird und sichtbar zum Ausdruck kommt. Die Umgebung, die Geschichte des Ortes und nicht zuletzt die Wünsche und Möglichkeiten des Eigentümers sind Aspekte, die es bestmöglich zu erfassen und aufeinander abzustimmen galt. Ob das Geeignetste auch das Beste ist, liegt nicht im Ermessen des Handwerkers“.

Die Casa MM stellt eine zeitgemäße Neuinterpretation der ländlichen Typologie des 3-Seiten-Hofes dar. Sie öffnet sich nur auf der Südwestseite zur Außenwelt (wo man einen freien Blick auf die Landschaft genießen kann) und schützt die Intimität ihrer Bewohner auf drei Seiten mit kompakten Mauern, die im Eingangsbereich und an den Außenwänden des Innenhofes mit großen Platten (90x180 cm) aus Feinsteinzeug in Steinoptik aus der Kollektion Pietre di Paragone in der Farbe Pietra Piasentina verkleidet sind.

Die Fußbodenbeläge im Innen- und Außenbereich wurden hingegen mit der Kollektion Pietra Baugè in der Farbe Baugè Antracite (Größe 60x60 cm) ausgeführt, wodurch zwischen den überdachten und den offenenRäumen eine Kontinuität entsteht, die sich einzig durch die unterschiedliche Oberflächenbeschaffenheit aufgrund der spezifischen Nutzung der verschiedenen Wohnbereiche voneinander unterscheidet. Diese Homogenität in der Verkleidung ist ein wesentliches Merkmal im Zusammenspiel zwischen dem Infinity-Pool, dem Innenhof und dem Haus.

Die Verwendung von Feinsteinzeugplatten verleiht dem Projekt die notwendigen materiellen Akzente und offenbart Aspekte des Gebäudes, die anderenfalls von dem massiven Baukörper dominiert werden.

 

Fußbodenbeläge im Außenbereich in Baugè Antracite und Außenverkleidungen in Pietra Piasentina

 

Fußbodenbeläge im Innenbereich in Baugè Antracite

Das nach Südwesten hin offene Haus birgt einen Pool in seinem Inneren. Die Gebäudeflügel haben jeweils unterschiedliche Bestimmungen: Während der Eingangsblock den Wohnbereich beherbergt, befinden sich in den beiden Seitenblöcken jeweils der Ess- und Schlafbereich. Die drei ähnlichen, aber dennoch unterschiedlichen Baukörper sind leicht zum Pool hin abgesenkt, um die Sonne aufzunehmen. Dank eines vierten, dazwischenliegenden niedrigeren Baukörpers lösen sie sich voneinander, wodurch sie getrennt scheinen, doch durch die Überdachung wieder miteinander zu einem Ganzen werden.

 

Das Leben spielt sich rund um den Swimmingpool ab. Alle Räume haben breite Fensterfronten mit Blick auf den Innenhof, die von großen verschiebbaren Sonnenblenden geschützt sind. Eine tiefgezogene Loggia verbindet die Intimität des Hofes mit dem Außengarten.

 

Verschiebbare Sonnenblenden

 

 

Außenverkleidung

Die 90x180 cm großen Verkleidungsplatten an den Wänden erfüllen die Notwendigkeit eines nahtlosen Materialhintergrundes an den Fassaden. Diese Verkleidungsplatten bilden im Innenhof ein durchgehendes Band, das die zum Pool gerichteten Fenster einbezieht und den Rhythmus der verschiebbaren Sonnenblenden perfekt unterstreicht.

 

An der massiven Eingangsfassade betonen sie die Nische des Eingangsbereichs, um den Zugang für den Besucher eindeutig hervorzuheben. Dafür wurden Feinsteinzeugplatten von 90x180 cm Größe mit einer Stärke von 10 mm aus der Kollektion Pietre di Paragone in der Farbe Pietra Piasentina verwendet. Die Verlegung erfolgte durch Verklebung mit minimaler Fuge, wobei für diese der gleiche Farbton wie für die Verkleidung verwendet wurde.

 

Eingangsfassade

 

Fußbodenbelag im Außenbereich

Der Fußbodenbelag im Außenbereich um den Pool herum wurde in der Farbe Baugè Antracite, im Format 60x60 cm und in der rutschfesten Ausführung der Klasse R10 A+B umgesetzt und hat eine Stärke von 20 mm, um eine schwimmende Trockenverlegung zu ermöglichen, die für den Abfluss von Regenwasser erforderlich ist.

 

Fußbodenbelag im Innenbereich

Der Bodenbelag in der Farbe Baugè Antracite aus 60x60 cm großen und 10 mm dicken Platten mit naturbelassener Oberfläche (mit Klebemittel verlegt) setzt sich auch in allen Innenräumen des Hauses fort und unterstreicht auf subtile Weise die Kontinuität von Erscheinungsbild und Wahrnehmung, die die offenen mit den überdachten Räumen verbindet. Die Feinsteinzeugplatten wurden sorgfältig geschliffen, um eine perfekte Ausrichtung der Fugen durchgehend in beide Richtungen zwischen Innen- und Außenbereich zu erreichen.

 

Kontinuität zwischen offenen und überdachten Räumen

 

 

 

 

Innenbereich

 

Von der maximalen Öffnung zur Außenwelt durch den zentralen Innenhof bis hin zu den Badezimmern (das Reich der Privatsphäre des Eigentümers) verweisen die keramischen Oberflächen aus Feinsteinzeug in Farbe, Körnung und Geometrie auf eine Reihe von Materialbezügen, die man nur verstehen kann, wenn man das Haus in seiner Kontinuität erlebt.

Ein Leben im Freien ist das Hauptanliegen aller, die sich für eine Wohnsituation auf dem Land entscheiden. Das Bedürfnis nach häuslicher Intimität, kombiniert mit dem Wunsch, im Freien zu leben, sind die wesentlichen Aspekte des Projekts.

Flag of Germany