Planung eines modernen Open Space

28. März 2020

Planung eines modernen Open Space

von Sara Costi

Das Konzept des Open Space ist eine wahre Architekturphilosophie, bei der die Räumlichkeiten einer Wohnung, mit einziger Ausnahme des Badezimmers, keine Trennwände haben, sondern durch eine offene und flexible Raumaufteilung gekennzeichnet sind, in der das Licht, insbesondere das Tageslicht, ein zusätzliches Element zur Aufwertung der Räume darstellt.

An den Ursprüngen des Open Space stand der Bau des Larkin-Verwaltungsgebäudes im Jahr 1906 in Buffalo (New York) nach einem Entwurf von Frank Lloyd Wright: Der interessanteste Aspekt dieses Gebäudes war die Überwindung des Konzepts des privaten Raums zugunsten eines „Open-Space“-Konzepts.

Open Space entspricht den Bedürfnissen der Neuzeit, in der immer häufiger ein hektischer Alltag herrscht, Familien immer kleiner werden und gleichzeitig der Wohnungsbau eine andere Dimension angenommen hat und sich von großen Häusern mit vielen Räumen und großen umliegenden Gärten, die für große Familien geeignet sind, immer mehr hin zu kleinen Wohnungen in Stadtzentren entwickelt, wo jeder Quadratmeter wertvoll ist.

Durch die harmonische Gesamtgestaltung von Küche, Essbereich und traditionellem Wohnzimmer wird das Leben im Open Space zum eigentlichen Protagonisten im Zuhause: Ein offener Raum, der die sich ständig ändernden Bedürfnisse der Bewohner des neuen Jahrtausends interpretieren kann: Von Smart Work in Form von Home Office bis hin zum Schlafbereich im Loft, um letztendlich, mit Ausnahme des Badezimmers, die gesamte Wohnfläche einzunehmen.

Durch das Fehlen struktureller Einschränkungen besteht die bevorzugte Lösung bei Renovierungsarbeiten, aber auch bei Neubauten, darin, die Küche mit dem Wohnbereich in vollständig offenen Räumen zu kombinieren und dabei zwei Räumlichkeiten zu vereinen, die ursprünglich getrennt waren.

Für Liebhaber des klassischen Stils haben wir einen eleganten und raffinierten Vorschlag für einen Tagesraum mit Wohnbereich und offener Küche mit dem Feinsteinzeug-Bodenbelag in Marmor-Optik der Kollektion Marmoker, geschickt und harmonisch kombiniert mit Naturstein und warmen Holzoberflächen. Große Schiebetüren bieten einen Panoramablick auf den Fluss, während im Zentrum des Wohnbereichs der legendäre Bubble Chair eine Hauptrolle spielt: Die Gestaltungsentscheidungen der Architektin Birgitta Hjelm-Luontola für das gesamte Haus verfolgen das Ziel, die Helligkeit und räumliche Öffnung zur Flusslandschaft, in der es eingebettet ist, voll auszunutzen.

Wenn hingegen strukturelle Einschränkungen bestehen, kann man auch die Küche vom Wohnbereich trennen, indem man eine nur teilweise geöffnete Wand in Betracht zieht, um so den Kontakt zwischen der Küche und dem Rest des Wohnbereichs aufrechtzuerhalten. Die Verwendung der Farbe Weiß verleiht dem Raum hier Eleganz und Suspension, während die Verwendung des Keramikmaterials in einem weichen und kompakten Weißton zur Verstärkung der ausgesuchten Neutralität des Gesamtwerks und zur Leichtigkeit der Gesamtkomposition beiträgt. Bei den nächsten beiden Vorschlägen wurden Feinsteinzeugplatten mit glatter Oberfläche aus der Kollektion Unicolore in der Farbgebung Bianco Assoluto und der Kollektion Marte in der Farbgebung Thassos verwendet, beide von Casalgrande Padana.

Bodenbelag: Marte Thassos 60x120 cm
Bodenbelag: Unicolore Bianco Assoluto

Sowohl bei Renovierungsarbeiten als auch bei Neubauten ist einer der Hauptgründe für die Entscheidung zu einem Open Space genau der einer zum Wohnzimmer offenen Küche: Die ideale Wahl ist die Wandküche mit einer Halbinsel-Arbeitsplatte, die nicht nur den Koch- vom Wohnbereich trennt, sondern in Verbindung mit Stühlen oder Hockern auch als Tisch dienen kann. In diesem Fall ist die Küche nicht mehr nur ein Raum für die Zubereitung von Speisen, sondern auch ein Wohnraum, der das gesellige Beisammensein und das Zusammenleben zwischen den Hausbewohnern fördert.

Bodenbelag: Ulivo Panna - Wandverkleidung: Ulivo Grigio
Bodenbelag: Architecture White 60x60 cm

Wenn es die Höhe der Immobilie zulässt, können Sie auch den vertikalen Raum Ihres Zuhauses zur Geltung kommen lassen, indem Sie die Höhe der Decke nutzen und ein Zwischengeschoss für den Schlafbereich einrichten. Um einen modernenOpen Space einzurichten, reichen ein paar wenige, aber wertvolle Maßnahmen: ein Bodenbelag aus Feinsteinzeugplatten in Holzoptik in den warmen Tönen der Kollektion Ulivo in der Farbgebung Noce und einfache Möbel in nüchternen und natürlichen, abgestimmten Farbnuancen.

Der Open Space entstand, um dem Wunsch nach mehr Freiraum gerecht zu werden. Daher sollte man eine auf das Wesentliche beschränkte Einrichtung vorziehen, die Kontinuität und stilistische Kohärenz schaffen kann. Ein Vorschlag könnte darin bestehen, großformatige Platten mit geringer Stärke zur Verkleidung von Arbeitsplatten, Tischen, Möbeln, Schränken und Trennwänden zu nutzen, um eine Kontinuität zwischen Einrichtung und Bodenbelag herzustellen.

Auch das Licht spielt eine große Rolle bei der Aufwertung von Räumlichkeiten: Man kann den Tageslichteinfall mit Einbaustrahlern, Deckenleuchten, Stehlampen und Hängelampen verstärken. Mit äußerster Aufmerksamkeit und Sorgfalt positioniert, entsteht eine Raumbeleuchtung, die die Räumlichkeiten unterstreicht.


Flag of Germany