Percorsi in Ceramica 43: 30 Jahre Grand Prix

10. Juni 2021

Percorsi in Ceramica 43: 30 Jahre Grand Prix

Die jüngste Ausgabe der Publikation von Casalgrande Padana, die zu gegebenem Anlass der renommierten Architekturzeitschrift „Casabella“ beiliegt, erinnert an die dreißig Jahre der elf Ausgaben des vom Unternehmen selbst organisierten Architekturwettbewerbs Grand Prix.

Der Grand Prix ist Ausdruck der fortwährenden Aufmerksamkeit des Unternehmens für die Entwicklungen und Innovationen in der internationalen Architekturszene und soll die Beziehung der Zusammenarbeit, die das Unternehmen seit jeher mit der Figur des Projektplaners verbindet, weiter festigen und vertiefen.

Es ist ein Weg, der die Entwicklung der von Casalgrande Padana angebotenen Produkte sowohl im Hinblick auf die Forschung als auch auf den kreativen Einsatz von Feinsteinzeug dokumentiert, das im Laufe der Zeit zu einem der Referenzmaterialien der heutigen Architektur geworden ist. Dank seiner Flexibilität und seiner figurativen und chromatischen Vielseitigkeit sowie seiner Verwendungsmöglichkeiten in den verschiedensten Bereichen des Bauwesens übernimmt das Feinsteinzeug von Casalgrande Padana die Rolle eines Protagonisten im Architekturprojekt.

Zusammen mit dem Bestreben nach immer höheren Leistungswerten, einem als Wert verstandenen Maß an ökologischer Nachhaltigkeit sowie neuen Oberflächenausführungen und Farbgebungen auf ästhetischer Ebene verzichtet Casalgrande Padana auch künftig nicht auf neue, experimentelle Wege. Casalgrande Padana hat bei verschiedenen Gelegenheiten viele ‚kundenspezifische‘ Produktionen ausgeführt, darunter einige in Zusammenarbeit mit Projektplanern wie Daniel Libeskind, 5+1AA  Alfonso Femia e Gianluca Peluffo, Pietri Architects.

Die zur Teilnahme zugelassenen Werke, die im Zeitraum von Januar 2016 bis Dezember 2021 umgesetzt und abgeschlossen sind, werden von einer internationalen Jury bewertet und die besten von ihnen werden im „Creative Book“, einer von Casalgrande Padana in Zusammenarbeit mit der renommierten Architekturzeitschrift „Casabella“ herausgegebenen und verbreiteten Publikation, umfassend beschrieben.

Die von der Jury angesetzten Bewertungskriterien beziehen sich auf Aspekte des Designs, der Funktionalität und der Verwendung der Produkte von Casalgrande Padana. Es ist die Aufgabe der Jury, in jedem Werk die aufwertenden Elemente und die korrekte Verwendung des Keramikmaterials in Bezug auf Kreativität, architektonische Komposition und Design, Umgang mit Farben und Oberflächen, Verlegungsdesign und individuelle Projektausgestaltung hervorzuheben. In Bezug auf die beabsichtigte Verwendung und die Art der Intervention werden auch die Umsetzung, die korrekte Ausführung, die angewandte Technik sowie Detailstudien bewertet.

Percorsi in Ceramica 43


Flag of Germany